Biologische Haarkosmetik

Biologische Haarkosmetik

Endlich darf sich auch das Haar über natürliche(re) Pflege freuen: Die grüne Welle hat die Haarkosmetik erreicht. Außerdem erfahren Sie, wie Sie den „Hauptsache Bio“- Trend mit Do-it-yourself - Rezepten mitmachen können - und was es mit LOHAS auf sich hat.

Info

Wahrheit vs. Mythos

  • Spülungen mit Apfelessig verleihen Glanz. Stimmt! Durch den sauren pHWert des Essigs schließt sich die Schuppenschicht, sodass das Licht besser vom Haar reflektiert werden kann. Zusätzlich neutralisiert Essig den Kalkgehalt von hartem Wasser. Aber Vorsicht: Essig unbedingt mit ausreichend Wasser verdünnen, sonst wird die Kopfhaut zu sehr irritiert. Kamillentee hilft bei fettigem Haar und Schuppen.

    Kamillentee hilft bei fettigem Haar und Schuppen. Stimmt! Die im Tee enthaltenen Pflanzenwirkstoffe (v. a. die Gerbstoffe) können dabei helfen, die Kopfhaut zu beruhigen und ihre Funktion zu normalisieren. Kamillentee kann also nicht nur bei fettigem Haar Abhilfe schaffen, sondern auch bei ganz anderen kopfhautbedingten Problemen (z. B. Schuppen) helfen. Außerdem sorgt Kamillentee für Glanz.

    Frischer Knoblauchsaft wirkt Haarausfall entgegen. Zum Glück nur ein Mythos! Auf den beißenden Gestank im Haar dürfen Sie also getrost verzichten.

    Eigelb pflegt trockenes Haar wieder geschmeidig. Stimmt! Das im Dotter enthaltene Lecithin macht die Haare wunderbar seidig und glänzend. Aber bitte Vorsicht, dass das Ei beim Ausspülen nicht durch zu heißes Wasser im Haar gerinnt!

    Brennnesselsud hilft gegen Schuppen: Stimmt! Ebenso wie Kamillentee kann Brennnesselsud Irritationen der Kopfhaut mindern und ihre Balance wiederherstellen.

    Eiweißschnee schafft Volumen: Stimmt! Die Eiweißproteine sorgen aber nicht nur für Fülle im Haar, sondern verringern nebenbei auch noch die elektrostatische Aufladung.

Mehr auf typischich.at

    Mehr im Web

    Mehr im Web

    Latzhosen und Birkenstock-Sandalen? Kommen den Erben der 1990er-„Müsli"-Generation ganz sicher nicht in ihre Designertaschen. Denn auch wenn die Anhänger des neuen LOHAS (Lifestyle of Health and Sustainability) gern in Biomärkten einkaufen und auf der Dachterrasse ihres Niedrigenergielofts Tomaten züchten, so sind sie neben gesundheits- und umweltbewusst doch auch gern eines: stylish. Während ihre Vorgänger in der Regel eher selten Wert auf ihr Äußeres legten und lieber sprießen statt stylen ließen, mögen es die hippen LOHAS natürlich gepflegt. Und das lassen sie sich auch gern was kosten. Weshalb Luxusshops und -marken rund um den Erdball sie längst als neue potente Käuferschicht entdeckt haben - für Mode und Kosmetik.

    COCKTAIL FÜRS HAAR

    Mehr Glanz und Geschmeidigkeit? Mit dieser hochprozentigen Homemade-Mixtur aus Cognac und Ei dürfte Ihr Wunsch in Erfüllung gehen.
    Zutaten:
    1-2 Eidotter
    1-2 Stamperl Cognac
    1 kleiner Spritzer Olivenöl
    Zubereitung:
    Alle Zutaten gut miteinander verrühren und das Gemisch ins feuchte Haar einmassieren. 10 Minuten unter einem warmen Handtuch einwirken lassen. Das Haar im Anschluss mit lauwarmem (!) Wasser gründlich ausspülen.

     

    BANANEN-KUR
    Das Auftragen und Auswaschen dieser Maske ist zwar eine etwas klebrige Angelegenheit, aber im Gegenzug macht sie trockenes, geschädigtes Haar wieder schön geschmeidig und glänzend.
    Zutaten:
    1 reife Banane
    1 EL Honig
    ein paar Tropfen Mandelöl.
    Zubereitung:
    Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und dann mit dem Honig und dem Mandelöl vermengen. Den Brei im feuchten Haar verteilen und 15 bis 20 Minuten einwirken lassen. Die Maske anschließend gründlich auswaschen.

     

    BEAUTY TO DRINK
    Der folgende Drink schmeckt nicht nur lecker, sondern nährt auch die (Kopf-)Haut und hält sie gesund.
    Zutaten:
    1 Glas frischer Frucht- oder Gemüsesaft
    1 EL hochwertiges kaltgepresstes Pflanzenöl (z. B. Kokos-, Traubenkern-, Hagebuttensamen- oder Hanföl)
    ½ TL Sojalecithin
    Gewürze nach Gusto.
    Zubereitung:
    Den frischen Saft mit dem Pflanzenöl und Sojalecithin mischen und mit den Gewürzen abschmecken. Besonders lecker: Cardamom, Curcuma, Vanille oder Ingwer. Ein Glas täglich auf nüchternen Magen trinken.

     

    Recommended Videos

    Kommentare



    Mein Horoskop


    Persönliche Horoskop Kurzanalysen für die konkreten wichtigen Lebensfragen von Turid Pichler

    zur Blogübersicht >>

    typischich.at-App


    Videos: Jetzt neu!

    Newsletter-Anmeldung

    Typisch FindMyHome.at: Immobilien, passend für jeden Typ!