iPad 3

iPad 3 - Die Fakten im Überblick

Am 7. März stellte Apple-Chef Tim Cook in San Francisco der Welt das mit Spannung erwartete neue iPad 3 vor. Zuvor kursierten diverse Gerüchte über die Fähigkeiten des Tablets, welche weitestgehend eintrafen. Lesen Sie hier alle Fakten über das iPad 3.

Webtipps

Info

Infos

  • Das Apple iPad ist ein Tablet-Computer des US-amerikanischen Herstellers Apple Inc.

    Typisch: Stylisches Gerät, Bedienung per Touch Screen, das Betriebssystem iOS ist das gleiche wie das des iPhones.

    iPad: 23. Juli 2010

    iPad 2: 23. März 2011

    iPad 3: 23. März 2012

Ab dem 23. März soll das iPad 3 in Österreich erhältlich sein. Wer sich jetzt schon für dieses Tablet interessiert, dem seien schon die Preise verraten: €479,-,  €579,- bzw. €679 Euro,- (mit 16, 32 bzw. 64 Gigabyte und WLAN) und €599,-,  €699,- bzw. €799 Euro,- (16, 32 bzw. 64 GB und 4G). Übrigens gibt es das Vorgängermodell ab sofort ab 399 Euro.

 

Schneller, schärfer, praktischer

Um mit den neuesten Techniken und Konkurrenten mitziehen zu können, musste Apple nachlegen. Besonders top beim iPad 3: der superhochauflösende Bildschirm.

 

  • Größe: Wie beim iPad 2 beträgt das Tablet 9,7 Zoll. Minimal sind die Veränderungen beim Gehäuse (von 8,8 auf 9,4 mm) und beim Gewicht (von 613 auf 635 g). Sprich: Altbewährtes Aussehen bleibt.

  • Akku-Leistung: 10 Stunden kann das iPad3 ohne Aufladung betrieben werden. Sprich: Auch hier ist im Vergleich zum Vorgängermodell keine zu große Veränderung zu sehen.
  • Display: Ein 9,7 Zoll Retina-LED Display mit 2048 x 1536 Pixeln. Dies ist laut Apple die größte Zahl, die je in einem mobilen Gerät verbaut wurde - und mehr als bei einem Full-HD-Fernseher. Sprich: Man sieht alles schärfer und kann mit dem bloßen Auge keine einzelnen Bildpunkte mehr unterscheiden.
  • Prozessor: Der "A5X" ist leistungsfähiger in der Grafik, die vier mal so hoch wie beim Tegra-3-Prozessor sein soll. Sprich: Beim Games spielen wirkt alles "flüssiger".
  • Mobilfunkverbindung: Unterwegs können Daten mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE (4G, 73 Megabit pro Sekunde) empfangen werden. Da LTE in Österreich (bisher) so gut wie gar nicht vorhanden ist, gibt es weiterhin die mobile Datenverbindung per UMTS (HSPA+ und DC-HSDPA, max. 42 Megabit pro Sekunde). Sprich: Ein Tablet, in dem schon die Technik der Zukunft integriert ist, aber der Mobilfunk selbst definitiv noch nachziehen muss.
  • Diktier-Funktion: Die bekannte Sprachsteuerung "Siri" kommt in einer minimierten Version daher. Das iPad wandelt beim Sprechen die Worte in Schrift um, optimal für unterwegs oder wenn man gerade kein Stift und Papier zu Hand hat. Sprich: Praktisch, aber nichts Neues.
  • Neue Kamera:  Im Gegensatz zu den bisher 1 Megapixeln stockt Apple die Kamera mit einem 5-Megapixel-Sensor auf. Zusätzlich zum integrierten Bildstabilisator filmt die Kamera in Full-HD-Auflösung, was 1080 Pixeln gleichkommt. Sprich: Sehr gute Auflösung, nur die Handlichkeit des iPad 3 als Fotokamera ist fraglich.

 

 

Kommentare

Mehr auf WIENERIN.at
    Mehr im Web

    Recommended Videos

    Welcher Job-Typ sind Sie?




    Kollegen-Typologie

    Im Test: Essen-Lieferservice

    Games und Konsolen