Buch des Monats

Verspielte Jahre

Eigentlich will Theresa erwachsen werden. Dass dazu Entscheidungen gehören, macht ihr aber zu schaffen. "Verspielte Jahre" von Laura Karasek.

Mehr zum Thema:

Buchtipp

Verspielte Jahre
Laura Karasek
Quadriga, € 20,60

Mehr auf typischich.at

    Mehr im Web

    Mehr im Web

    Theresa liebt Benjamin, liebt Leo, liebt Moritz. Nicht immer nacheinander, aber unbedingt mit viel „Herzadrenalin". Warum sie so „gefühlsgeil" sei, wundern sich ihre Freundinnen, die selbst unentschlossen an ihren Lebensentwürfen basteln. Warum sie ihre Masterarbeit nicht fertigschreibe, fragen die Eltern, die Theresas Sperenzchen dennoch finanziell unterstützen.

     

    Einfache Antworten darauf findet die Mittzwanzigerin nicht, womöglich gibt es auch keine: Sie will sich eben an den Möglichkeiten des Lebens satt essen.

     

    Eine kraftvolle Frauenfigur hat die Autorin - Tochter des deutschen Literaturkritikers Hellmuth Karasek und eigentlich Juristin - in ihrem Debüt geschaffen: eine Frau, die an ihrem „Ich-will-alles-und-zwarsofort"- Verlangen zu verglühen droht ... Nur auf die Gesellschaftsanalysen im Roman hätten wir verzichten können.

     

     

     

    Mehr zum Thema

    Recommended Videos

    Kommentare


    Heidis Reisen

    Heidi fasst sich ein Herz und lässt die Alm hinter sich, um zu reisen und zu lernen.

    zu meiner Blogübersicht >>