Afrikanische Kunst in Wien

Noch bis 28. Februar werden erstmals die Werke von Amoako Boafo, einem der aufstrebendsten zeitgenössischen Künstler aus Afrika, in Österreich gezeigt. „It’s now, it’s there, it’s everywhere“ heißt die Ausstellung in der FORTUNAGalerie, Wien.

Info

Info:

  • Ausstellung:„It’s now, it’s there, it’s everywhere“
    Ausstellungseröffnung : 18. Jänner 2013 - 19:00 in Anwesenheit des Künstlers
    Ausstellungsdauer: 18. Jänner - 28. Februar 2012, Mo-Fr 10:00-18:00
    Workshops: „Mixed Media I + II“ für Erwachsene 2.2 + 16.2.2013
    „Waste re:covered“ für Kinder, 26.1 + 23.2.2013
    Ort: FORTUNAGalerie, Berggasse 21, 1090 Wien

Mehr auf typischich.at

    Mehr im Web

    Mehr im Web

    Der Mixed Media Künstler Amoako Boafo ist einer der aufstrebendsten afrikanischen Künstler. Von 18. Jänner bis 28. Februar ist seine Ausstellung „It’s now, it‘s there, it’s everywhere - Alltagsträume und Realität“ zum ersten Mal in der FORTUNAGalerie in Wien zu sehen. Der Künstler aus Ghana, der bei der Ausstellungseröffnung anwesend sein wird, setzt sich darin mit dem Begriff „Alltag“ auseinander.

     

    In seinen haptischen Bildern zeigt Amoako Boafo Alltagssituationen, ohne sie zu verschönern oder ihre Realität zu verklären. Zwischen Erwartungen und Pflichten zeigt er ineinander verwobene Geschichten seines Umfeldes – work, leisure, hopes and dreams. Die Grenzen verschwimmen, was bleibt ist die Suche nach Stabilität, dem Glücklichsein und Liebe, die überall gleich sind. 

     

    Amoako Boafos Arbeiten wurden in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt und sind in mehreren privaten Kunstsammlungen in Ghana, Europa und den USA zu finden.

    Kommentare

    typischich.at-App



    Playlists



    Newsletter-Anmeldung