Abnehmen aber welcher Diaet

Abnehmen aber mit welcher Diät?

Wer kennt es nicht, das Problemchen mit den Pölsterchen am gesamten Körper. Es gibt zahlreiche Diäten, angebliche Wundermittel und wenig hilfreiche Ratschläge, wie man zur vermeintlichen Traumfigur gelangt. Doch was hilft wirklich?

Mehr auf typischich.at

    Mehr im Web

    Mehr im Web

    Ananas Diät

    Diese Diät ist kurz und einfach beschrieben: man ernährt sich nur von einem einzigen Lebensmittel, nämlich der Ananas. Zwar enthält die Ananas Enzyme, die jene Fettreserven, die der Körper eingelagert hat, zum Schmelzen bringen, allerdings kann es sehr schnell zu Mangelerscheinungen kommen, da der Körper auch Mineralstoffe, Eiweiß und Fett benötigt, was jedoch in der Frucht nicht nachweisbar ist. Zudem wird diese Diät schnell langweilig, weshalb sie, abgesehen von den gesundheitlichen Risiken, nicht über einen längeren Zeitraum anwendbar zu sein scheint.

    Zwar ist die Ananas Diät, was die Frucht angeht, auf jeden Fall gesund, allerdings sollte sie nie langfristig durchgeführt werden. Dennoch kann man sicherlich ein oder zwei Tage lang die Diät betreiben und sich die restlichen Wochentage gesund und kalorienarm ernähren.


    Hollywood Diät

    Diese Diät der Stars und Sternchen wurde in den 1920er Jahren tatsächlich in Hollywood erfunden, damit die Schönheiten des Stummfilmes zumindest gut aussahen, wenn man sie schon nicht hören konnte.

    Die Auswahl der Lebensmittel ist bei dieser Diät sehr überschaubar und klein gehalten. Gegessen weren darf zum Frühstück Eier, in jeglicher Form und wer will auch mit Steak. Zum Mittagessen werden dann nur wenige grüne Salatblätter mit kleinen Lammkoteletts serviert und als Nachspeise eine Orange. Am Abend gibt es Krabben und eine Scheibe trockenes Toastbrot.

    Das ist aber dann auch schon alles, was man bei dieser Diät essen darf. Wer es schafft, diese Diät 2 Wochen lang durchzuhalten, kann im besten Fall bis zu 8 Kilo abnehmen. Ideal also für schnelle Gewichtreduktion innerhalb eines kurzen Zeitraums.

    Ein kleiner Nachteil sei hier aber dennoch erwähnt: durch den permanenten Mangel an Kohlenhydraten kann es zu nervösen Störungen kommen und das viele Eiweiß sorgt gleichzeitig für einen beträchtlichen Anstieg der Harnsäure, wodurch sich in den Gelenken Kristalle bilden können. Dies widerum führt über kurz oder lang zur chronischen Krankheit, nämlich der Gicht.

     

    3 weitere Diätformen finden Sie auf Seite 2!

    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode
    (Was bringt das?)*



    Schwer lesbar?
    Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Petra Pfann ist selbstständige Ernährungsberaterin nach den 5 Elementen der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) in Wien.



    zur Blogübersicht >>

    Welcher Diät-Typ sind Sie?


    Vegetarische Ernährung