Stier 21.04. - 21.05.

Stier

Kindertypologie

Die kosmische Kinderstube

Was für ein knuffiger Wonneproppen ist doch der kleine Stier, umgänglich und ruhig, zumindest solange der Nachschub an Milch zufriedenstellend ausfällt. Ihr kleiner Liebling ist nämlich ein ausgesprochener Genießer, denn die Expertin in Sachen Sinnlichkeit, Venus, prägt das Zeichen der Stiere. Diese sind pragmatisch, zuverlässig und bodenständig, aber auch einmal stur und eigensinnig. Besonders das Thema Teilen dürfte dem sonst so gemütlichen Zwerg schwerfallen, ob es sich nun um Streicheleinheiten der Mutter oder um Spielzeug und Essen handelt. So sehr Ihr Stier-Kind in sich ruht, so wenig verträgt es Druck. Wenn der Mini-Stier also länger braucht, bis er morgens für die Schule fertig ist, dann planen Sie das einfach mit ein und wecken Sie ihn früher. Drängen Sie ihn auch nicht, wenn er erst später als andere Kinder anfängt, etwas zu lernen. Die Lektionen sitzen dann auch und er wird sie vermutlich nie wieder vergessen.

Was dem Nachwuchs guttut

Schon als Säugling genießt Ihr kleiner Stier sinnliche Anregungen. Eine Massage lässt ihn vor Freude glucksen. Er kann eher mit traditionellen Spielsachen wie einer Puppenküche oder einem Kaufladen etwas anfangen als mit modischem Schnickschnack. Ganz wichtig ist für ihn seine Schatztruhe, denn er möchte schon früh materielle Sicherheit haben. Hier kann Stier-Junior die Dinge, die ihm wichtig sind, vor Zugriffen schützen. Gern spielt er schon als Dreikäsehoch den großzügigen Gastgeber und reicht verschwenderisch Gummibärchen und Limonade. Er ist beliebt, obwohl er sich viel Zeit lässt, bis er jemandem vertraut, dieses Vertrauen ist dann aber unerschütterlich. Bei den Hausaufgaben entwickelt das Stier-Kind Ausdauer und erarbeitet sich fleißig gute Noten. Reichen Sie ihm auf alle Fälle einen Malblock und ein Musikinstrument, denn unter den Stieren finden sich viele künstlerisch begabte Menschen.


Alle