Late Bloomers

Late Bloomers

Oldies, but Goldies? Welche Überraschungen bietet eigentlich eine Existenz jenseits der 60? Erotische Eroberungen? Berufliche Herausforderungen oder ist der viel gepriesene Herbst des Lebens nichts anderes als das schleichende Gift des Altwerdens? Isabella Rossellini und William Hurt haben die Antworten.

Info

Filmkritik

  • Das soll der viel gepriesene Film über Rollenbilder von Frauen zwischen 60 und 80 sein? Wir sind enttäuscht.
    Voll vergeigt! Regisseurin Julie Gavras quält ein Team exzellenter Darsteller durch eine zahnlose Story, die so viel Biss und Pfiff hat wie das Essen im Altersheim. Isabella Rossellini und William Hurt pendeln zwischen Selbstparodie und Selbstmitleid. Gäähn! Dürfen wir um eine Portion Gedächtnisverlust bitten um die misslungene Umsetzung einer brillanten Idee rasch wieder zu vergessen????

Mehr auf typischich.at

    Mehr im Web

    Mehr im Web

    Der Weg in den geordneten Ruhestand ist mit allerhand Stolpersteinen gepflastert: Muss man am Gipfel des Erfolgs, mit Anfang 60, abdanken? Diese Frage stellt sich auch Architekt Adam (William Hurt). Eben für sein Lebenswerk mit der goldenen Ehrenmedaille ausgezeichnet, soll der als Szene- Exzentriker gefeierte Avantgardist plötzlich „nur mehr" Altenheime bauen. Uninteressant! Was Adam jetzt braucht ist eine drastische Verjüngungskur. Die bekommt er auch in Form eines neunen Projekts. Für zusätzliches Öl ins Kreativfeuer des Senior-Architekten sorgt eine um 30 Jahre jüngere Mitarbeiterin aus seinem Büro. Die Junior-Architektin hält dem „genialen" Chef nicht nur ihren knackigen Hintern, sondern auch die Baupläne für ein attraktives Museums-Projekt unter die Nase.Filmladen Late Bloomers

    Währenddessen bricht das Konstrukt von Adams privater Wirklichkeit auseinander. Seine Frau Mary (Isabella Rossellini) leidet unter kurzfristigen Gedächtnisverlusten und Schweratmigkeit. Das Herannahen ihres 60. Geburtstags bringt Mary aus dem Takt. Drei Kinder hat sie großgezogen, aufs „Enkerl-Hüten" hat sie keine Lust und auch der Techno-Beat der Aqua-Gymnastik ist nicht nach dem Geschmack der pensionierten Lehrerin.

    Gut, dass es da noch den durch trainierten Schwimmclub-Besitzer gibt. Der Gentleman hat ein Auge auf der 59-jährige Beauty geworfen. Geht da noch was?

    Recommended Videos

    Kommentare



    Mein Horoskop


    Persönliche Horoskop Kurzanalysen für die konkreten wichtigen Lebensfragen von Turid Pichler

    zur Blogübersicht >>

    typischich.at-App


    Videos: Jetzt neu!

    Newsletter-Anmeldung

    Typisch FindMyHome.at: Immobilien, passend für jeden Typ!