Stauraum richtig nutzen

Stauraum richtig nutzen

Das Genie behält die Ordnung über das Chaos - aber wie? Leicht umsetzbare Antworten bietet das Buch Stauraumlösungen des Einrichtungs-Gurus Sir Terence Conran.

Info

Buchtipp

  • Terence Conran: Stauraum – Das Wichtigste. Planen, einrichten & wohnen.
    DVA Architektur
    € 18,50

    Über den Autor:
    Sir Terence Conran ist einer der führenden Designer, Möbelproduzenten und Einzelhändler der Welt. Er gründete die Habitat-Kette und machte damit gutes, modernes Design für jedermann erschwinglich.

"Platz für alles und alles an seinem Platz". Dieses Credo des Autors klingt zwar einfach, stellt die meisten jedoch vor eine große Herausforderung. Leichter wird es, wenn man Terence Conrans Buch zur Hand nimmt und unter anderem die folgenden Tipps beherzigt:


Stauraum sollte von Anfang an in den Wohnraum eingeplant werden und zwar so, dass man alle Dinge, die man ständig braucht, auch leicht wiederfindet. Als Aufbewahrungslösungen eignen sich hierfür Haken, Ablagen oder Regale, die in Augen- bzw. Taillenhöhe montiert werden.


Weihnachtsdekoration, Steuerunterlagen, Koffer und Co. gehören hingegen zu jenen Sachen, die man weitaus seltener benötigt und daher langfristig verstaut. Die leichteren Dinge, die in diese Kategorie fallen, kann man in deckennahen Bereichen verstauen, schwere Dinge, sollten in Taillenhöhe untergebracht werden.


Kleidung aufbewahren


Effiziente und praktikable Aufbewahrungssysteme sind das eine, gründliches Ausmisten das andere Mittel, um Chaos vorzubeugen - auch im Schlafzimmer. In diesem Raum ist meist der größte der Kleidung in Schränken und Kommoden untergebracht, die viel Platz benötigen. Doch lohnt es sich tatsächlich, den kostbaren Stauraum mit alten Pullovern und zu klein gewordenen Jeans zu füllen?


Wer Platz sparen will, sollte zunächst alles aussortieren, dass ein Jahr ungenutzt herumgelegen ist, nicht mehr passt oder gar kaputt ist. Steht man auch nach dem Ausmisten noch vor einem Platzproblem, kann eventuell ein Bettkasten Abhilfe schaffen. In diesem können voluminösen Pullover oder auch Decken gelagert werden.

 

Diesen sollten Sie jedoch genauso wenig überfüllen wie Kästen, denn Motten siedeln sich gerne in zusammengepressten Textilien an.


Für die knitterfreie und übersichtliche Aufbewahrung von Kleidung eignet sich eine Kombination aus Kleiderstangen, Regalen und Schubladen am besten.


Sortieren Sie Ihre Kleidung nach Längen und Farben. Das macht diese übersichtlicher und spart Zeit beim Auffinden. Teure und festliche Stücke bewahrt man am besten in Kleidersäcken auf.


Der Schuhsammlung widmet man am besten Platz im unteren Teil des Kastens, wo man sie in Boxen, Fächern oder auf einem Gestell übersichtlich bis zum nächsten Einsatz verwahrt.


Nischen eignen sich wunderbar, um ihnen Schränke und Kommoden so zu platzieren, dass sie möglichst wenig Bodenfläche benötigen.

 

Buchtipp

Terence Conran versteht es auch in seinem Buch Stauraum - Das Wichtigste. Planen, einrichten & wohnen kompakt leicht nachvollzieh- und umsetzbare Tipps zum Thema Wohnen zu geben. Punkt für Punkt handelt er dabei unterschiedliche Wohnbereiche und Aufbewahrungslösungen ab, sodass sich das Buch auch gut als Nachschlagewerk eignet.

 

Wer die in diesem Buch präsentierten Stauraumlösungen umsetzt, für den wird Unordnung ein Fremdwort!

 

Kommentare

Mehr auf WIENERIN.at
    Mehr im Web

    Recommended Videos



    Mein Horoskop


    Persönliche Horoskop Kurzanalysen für die konkreten wichtigen Lebensfragen von Turid Pichler

    zur Blogübersicht >>

    typischich.at-App


    Videos: Jetzt neu!

    Newsletter-Anmeldung

    Typisch FindMyHome.at: Immobilien, passend für jeden Typ!